Neue Alarmierung der Feuerwehr bei Verkehrsunfällen

Seit kurzem werden die Feuerwehren generell bei Verkehrsunfällen hinzu alarmiert, wenn die Lage unübersichtlich ist. Bisher wurden bei solchen Situationen nur der Rettungsdienst alarmiert, der vor Ort eine Lageerkundung durchführte und bei Bedarf die Feuerwehr nachalarmieren lies.

Insbesondere bei Unfällen außerhalb der Ortschaften mit weitem Anfahrweg ging dadurch wertvolle Zeit verloren. Aus diesem Grund wird ab sofort generell die Feuerwehr mit alarmiert, auch wenn sie dann vor Ort ggf. nicht tätig werden muss.

Doch wie kommt es zu einer unübersichtlichen Lage? Hintergrund sind meist ungenaue Angaben und Beschreibungen beim Notrufgespräch. Die Angaben eines solchen Gespräches sind immens wichtig für die Leitstelle, um zielgerichtet die notwendigen Einsatzkräfte zu alarmieren und ihnen zur Vorbereitung während der Anfahrt erste Hinweise zu geben. Diese Hinweise werden im Feuerwehrauto auf der Anfahrt genutzt, um die Mannschaft einzuteilen und ein erstes Vorgehen abzustimmen. Das absetzen eines Notrufes ist durchaus eine Herausforderung, da man je nach Schadenslage sich in einer Schocksituation befinden kann. Die Knie werden weich und die klaren Gedanken schwinden einer Panik. Daher gilt zunächst Ruhe beahren. Ein idealer Notruf sollte wie folgt ablaufen:

  1. Wählen Sie die Telefonnummer 112 und warten Sie, bis sich die Feuerwehr meldet.

  2. Wo ist es passiert? Hier möglichst genaue Angaben über den Unfallort machen.

  3. Was ist passiert?

  4. Wer meldet?

  5. Wie viele Menschen oder Tiere sind in Gefahr oder verletzt?

  6. Warten auf Rückfragen!

Wichtig ist jedoch, man kann nichts falsch machen oder vergessen! Die Telefonisten der Leitstelle sind geschult und stellen bei unvollständigen Angaben gezielte Fragen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.