COVID-19 Studie aus dem Rhein-Neckar-Kreis

Weltweit erste Untersuchung zur Wirkung von Infektionsschutz-Maßnahmen in einem Löschfahrzeug auf Einsatzfahrt

Einem wirklich hochkarätigen Onlineseminar des Kreisfeuerwehrverband Rhein Neckar-Kreis zum Thema Infektionsschutz-Maßnahmen in einem Löschfahrzeug konnten unter anderem auch Mitglieder der Feuerwehr Rettigheim beiwohnen.

Dr. Elmar Bourdon, Kommandant der Feuerwehr Ilvesheim und Wissenschaftler am gemeinsamen Institut für Medizintechnologie der Universität Heidelberg und der Hochschule Mannheim, berichtet aus erster Hand über die von ihm initiierte Untersuchung.

Feuerwehrleute können während Einsatzfahren nur schwer die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einhalten. In den engen Mannschaftskabinen kann sich die Luft daher schnell mit Aerosolen anreichern und führt somit zu einem erhöhten Infektionsrisiko.

Weiterlesen

Auch für die Jugend geht es wieder los

Übungsstart für die Jugendfeuerwehr Rettigheim 
Nachdem die aktive Wehr bereits zuvor den Übungsbetrieb wieder aufgenommen hat, heißt es auch für die Jugendlichen wieder "Wasser marsch".
Mit Masken, Tests und festen Gruppeneinteilungen wird auch in der Jugendfeuerwehr ein sicheres Umfeld geschaffen, sodass sie einem Hobby, welches lange ruhen musste, wieder nachgehen können. 

Weiterlesen

Feuerwehr Rettigheim - Ein Schritt zurück in Richtung Normalität

Nach fast einem Jahr pandemiebedingtem Onlineunterricht starten die Kameraden wieder mit regelmäßigen Präsenzübungen in Kleingruppen.

Ermöglicht wird das Ganze, neben einem strengen Hygienekonzept, auch durch die rege Beteiligung am Impfangebot des Rhein-Neckar-Kreis. Seit das Innenministerium Baden-Württemberg den Bedarf der Impfungen für Rettungskräfte erkannt, und die Impfpriorisierung angepasst hat, können sich jetzt auch die Angehörigen der Feuerwehren gegen Covid 19 impfen lassen.

Weiterlesen

Feuerwehr Rettigheim sagt Danke! Firma Innotech spendet Desinfektionsmittel

Daniel Groß überreichte im Namen der Geschäftsführung des in Rettigheim ansässigen Spezialisten für Klebeapplikationen eine größere Menge an Desinfektionsmittel an die stellvertretenden Abteilungskommandanten Kai Kästel und Andreas Kamuf.
Um in der aktuellen Situation das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten, gelten auch für die Feuerwehren geänderte Hygienevorschriften. So sind zum Beispiel FFP2-Masken zu tragen und die Hände während und nach Einsätzen gründlich zu desinfizieren.

Weiterlesen